Donnerstag, 16. Dezember 2010

Aus für das gute alte S-H Ticket

Bahnautomat
Schleswig-Holstein-Ticket - Jetzt kostet jede weitere Person extra
Von Flominator (Own work) [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC-BY-SA-2.5-2.0-1.0], via Wikimedia Commons

Wir alle kennen das noch:"5 Personen - 1 Tag lang quer durch Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg für 30 Euro. Mo. - Fr. von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetags, am Wochenende und an Feiertagen ab 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetags." Das Schleswig-Holstein-Ticket war stets die günstige Alternative, um am Wochenende mal einen Ausflug zu starten. Man konnte so günstig und bequem nach Hamburg, Schwerin, Lübeck usw. reisen. Es war die ideale Lösung, um mit Freunden verreisen zu können: Das waren dann gerade einmal 6 Euro pro Person. Auch für Einzelpersonen war es eine super Alternative: Für die Hin- und Rückreise zwischen Rendsburg und Hamburg hätte man unglaubliche 40 Euro bezahlt - Mit dem Schleswig-Holstein-Ticket nur 30 Euro.
Wobei man dann natürlich noch 4 Plätze frei hatte, die man anderen Reisenden prima anbieten konnte. Man hat sie einfach zum halben Preis auf dem Ticket mitfahren lassen, was sich dann für einen selber und für die Mitreisenden gelohnt hat. Außerdem kam man dabei stets mit netten Leuten ins Gespräch.

Die Deutsche Bahn AG, die immer mehr privatisiert wird, hat jetzt Änderungen an den Konditionen des Tickets vorgenommen: Es gibt ein vollkommen neues Preismodell, bei welchem 1 Person 26 Euro zahlt und jede weitere mitreisende Person + 3 Euro.
Das sieht dann wie folgt aus:

1 Person 26 Euro
2 Personen 29 Euro
3 Personen 32 Euro
4 Personen 35 Euro
5 Personen 38 Euro

Reisen auf diesem Ticket 5 Personen mit, kostet es 7,60 Euro pro Person, was ein Preisanstieg von 1,60 Euro bedeutet! Entscheidend ist dabei: Beim Kauf des Tickets am Schalter muss vorher festgelegt werden wieviele Personen auf dem Ticket mitreisen. Heißt: Man kann nur so viele Leute mitnehmen, wie man auch bezahlt hat. Damit sind die guten alten Zeiten mit dem Schleswig-Holstein-Ticket jetzt wohl vorbei. Die Deutsche Bahn AG hat das sicher aus Kostengründen getan, da die Kunden so nun mehr zahlen müssen und die spontane Mitnahme von fremden Reisenden nur noch bedingt möglich ist (je nachdem wieviele Plätze man gekauft hat).

Ich finde diesen Vorgang mehr als enttäuschend, da so die Kunden verprellt werden und stets noch mehr für Zugtickets zahlen müssen. Und das, obwohl das Auto leider immer noch günstiger als die Bahn ist. Das ist aber lediglich der Anfang eines Abwärtstrends: Die Bahn wird immer mehr privatisiert, was höhere Preise, Stellenabbau und schlechterer Service bedeutet!

30 Euro - 5 Personen - 1 Tag - Ach, war das genial...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

(c)2010 thorgeott. Based in Wordpress by wpthemesfree Created by Templates for Blogger